Bearbeitung von Komponenten aus nicht rostendem Stahl

grooving_action_2

Bearbeitung von Komponenten aus nicht rostendem Stahl

Ein neuer Lichtblick für die Fertigung

Um was es geht: Bearbeitung von Werkstücken aus nicht rostendem Stahl

Ihre Aufgabe: Das Risiko des vorzeitigen Ausfalls von Wendeschneidplatten während der Fertigung „bei Nacht“ zu reduzieren, wenn keine Maschinenbediener anwesend sind.

Was Sie dazu benötigen: Eine Lösung, um den vorzeitigen Verschleiß von Wendeschneidplatten zu verhindern, der die Werkstücke bei der Bearbeitung beschädigen kann. Diese Art von Verschleiß ist auf faserige, klebrige und qualitativ minderwertige Späne zurückzuführen, die dann auch zu qualitativ minderwertigen Bauteilen führen. Sie können sich um Ihr Bauteil legen und das Bauteil selbst oder aber auch die Wendeschneidplatte beschädigen. Und was noch viel schlimmer ist: Sie entdecken den Schaden erst am nächsten Tag.

Die Bauteile müssen dann verschrottet oder repariert werden. Nicht rostender Stahl verkratzt sehr leicht. Deshalb muss die Qualität konsistent, vorhersehbar und zuverlässig sein. Sie müssen sich darauf verlassen können, dass Ihre Werkzeuge ihre Arbeit auch nachts gut erledigen.

Die Lösung von Kennametal: Die innovativen spanformenden CL-Wendeschneidplatten aus unserem A2™ Programm für das Abstechdrehen lösen das Problem mit den Spänen. Die Schneidkante verfügt über eine eingepresste Spanablauframpe zum Abführen der Späne weg vom Schneidenträger. Das verlängert die Lebensdauer des Schneidenträgers.

Die Wendeschneidplatten sind in der Sorte Beyond™ KCU25™ erhältlich. So werden Leistung und Zuverlässigkeit gewährleistet. Das bedeutet, dass Sie sich darauf verlassen können, dass die Wendeschneidplatten auch nachts zuverlässig arbeiten, wenn die Lichter aus und Sie nicht anwesend sind.