Bohrsysteme

IMG_3343

Die Schalldämmung für Schneidwerkzeuge von Kennametal ist der Branchenstandard zur Senkung des Lärmpegels beim Deckenbohren im Untertagebau. Kein zweites Unternehmen verfügt über diese Technologie.

Schalldämmung für Schneidwerkzeuge

Unsere Tests haben nachweislich bestätigt, dass die Schalldämmung für Schneidwerkzeuge und Spannfutter von Kennametal den Lärmpegel beim Deckenbohren im Untertagebau erheblich senkt.

Beim Deckenbohren im Untertagebau ist der Maschinenbediener einem extrem hohen Lärmpegel ausgesetzt. Die Bediener von Untertagebaumaschinen dürfen während ihrer Schichten keinen Lärmpegeln ausgesetzt werden, die über gesetzlich vorgegebene Grenzwerte hinausgehen. Deshalb muss der Lärmpegel so weit wie möglich reduziert werden.

Die Bohrer-Dämmung-Bohrer-Anordnung dämpft in Längsrichtung am Bohrer entlanglaufende Vibrationen und Lärm. Tests unserer Schalldämmung für Schneidwerkzeuge durch das NIOSH haben eine Senkung des Lärmpegels beim Bohren um 3-8 db ergeben.

Verwenden Sie die Schalldämmung von Kennametal mit einem standardmäßigen Schneidwerkzeug für das Deckenbohren und herkömmlichen Bohrern, um den Lärmpegel beim Bohren in Ihrem Bergwerk zu senken.

 

ProBore™ Schneidwerkzeuge für das Deckenbohren

Eine Innovation beim Deckenbohren im Untertagebau

Unser ProBore™ Schneidwerkzeug verfügt über eine patentierte Ausführung des Körpers, die dem Deckenbohren eine ganz neue Vielseitigkeit verleiht.

Dank der Ausführung mit spiralförmigen Spannuten kann Gestein geschnitten und der dabei anfallende Staub durch die Mittelkammer, also weg vom Ort des Geschehens, geführt werden. Die spiralförmige Ausführung des Körpers verhält sich wie ein Bohrer mit Spannuten – sie führt den Staub aus dem Schnitt ab.

Das bedeutet:

  • Geschwindigkeitssteigerung beim Schneiden um mehr als 20 %
  • Mehr Sicherheit für den Maschinenbediener
  • Sehr viel weniger Verschleiß und Wärmebildung an der Werkzeugspitze
  • Bessere Staubabführung und geringere Ansammlung von Spänen am Bohrer, dadurch weniger Verlangsamungen beim Bohren
  • Geringere Schnittkräfte, dadurch sehr viel weniger Durchbiegen des Bohrers und einfacheres Herausziehen aus dem Schnitt

Durch die Zweipunkt-Geometrie ist der Bohrer flexibel und eignet sich so auch für anspruchsvolle Schneidvorgänge und Bohrfortschritte.